414 Follower
27 Ich folge
fraencisdaencis

Fraencis Daencis

Keksmaschine und Milchbartträgerin. Leseratte und Fotografieliebhaberin.

Ein spannender Beginn

Clockwork Angel: Chroniken der Schattenjäger  - Cassandra Clare, Heinrich Koop, Franca Fritz

 

Klappentext

 

“London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, und auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält - jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde...” via

 

 

Erwartungshaltung

 

Da die “Chroniken der Unterwelt” mich absolut begeistert haben (Rezensionen sind unten verlinkt), wollte ich unbedingt wissen, wie denn die andere Reihe zu dieser Thematik ist. Demnach hatte ich doch recht hohe Erwartungen an das Buch.

 

 

Cover

 

Vom Stil passt das Cover zu den Covern der “Chroniken der Unterwelt”. Das finde ich schön, denn so sieht man direkt, dass es in gewisser Weise zusammenhängt. Die Gestaltung des Covers ist dennoch nicht ganz mein Fall, aber es schließt thematisch an dem Inhalt an, sodass es doch ein Pluspunkt ist.

 

 

Inhalt

 

In dem Buch geht es um die junge Tessa Gray, die aus Amerika nach England kommt, da sie nach dem Tod ihrer Tante keine Verwandten mehr in New York hat. Ihre Eltern sind gestorben als Tessa drei Jahre alt war und ihr älterer Bruder Nate ist vor kurzem nach London gezogen, um dort bei dem ehemaligen Chef seines Vaters zu arbeiten. Er hat Tessa auch die Schifffahrkarte geschickt, damit sie schnell zu ihm kommen kann. Doch am Hafen wartet nicht Nate, sondern zwei Frauen auf die junge Amerikanerin: die “Dunklen Schwestern”, Mrs Black und Mrs Dark (Seite 13). Da die beiden einen Brief ihres Bruders dabei haben glaubt sie den Frauen und steigt in deren Kutsche. Doch anstatt Tessa zu Nate zu bringen, fahren die Dunklen Schwestern zu sich nach Hause und verfrachten Tessa in eine kleine Kammer, wo sie das junge Mädchen gefangen halten. Sie muss eine harte Zeit durchmachen bei den Frauen und entdeckt durch deren Hilfe, dass sie eine “Gabe” besitzt, welche Tessa selbst als nicht sonderlich hilfreich empfindet und die ihr Angst einjagt. Als sie dann plötzlich mit dem Magister vermählt werden soll, versucht sie zu fliehen, doch der Ausbruch misslingt und sie zieht den Zorn ihrer Peiniger auf sich. Doch dann erscheint der junge Schattenjäger Will Herondale auf der Bildfläche und kann sie mit Müh und Not zusammen mit den anderen Schattenjägern aus dem Haus retten. Doch wo ist ihr Bruder Nate und warum hat der Magister ein so großes Interesse an ihr?

 

 

Schreibstil

 

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie beschreibt alles ausführlich, sodass man sich ein gutes Bild vom Geschehen machen kann. Auch vermeidet sie Umgangssprache und sie schafft es auch, die Ausdrucksweise der damaligen Zeit perfekt wieder zu geben.

 

 

Notizen

 

Der erste Band der “Chroniken der Schattenjäger” hat mir im Großen und Ganzen sehr gut gefallen, jedoch habe ich sehr viele Parallelen zu der anderen Reihe der Autorin, den “Chroniken der Unterwelt” gesehen. Nicht nur die Personenkonstellation und deren Charakterisierungen im Institut ist sehr ähnlich, auch die beiden Protagonistinnen der Reihen, Tessa und Clary ähneln einander sehr! Das fand ich doch sehr schade, da ich so das Gefühl hatte, die Autorin bereitet schon bekannten Stoff in nur etwas anderer Form wieder auf. Auch die Liebesgeschichte ist ähnlich aufgebaut. Gut finde ich, dass in “Clockwork Angel” auch Personen vorkommen wie Magnus Bane, der Hexenmeister, die auch in der anderen Buchreihe auftauchen.

 

Die Autorin beendet dieses Buch in gewohnter Manier mit einem Cliffhanger, der einen dazu animiert, sofort zu Band 2 zu greifen.

 

Die Geschichte ist gut aufgebaut und hat einige überraschende Wendungen parat, mit denen man so nicht rechnet. Die Autorin lockt einen geschickt auf falsche Fährten, sodass man lange Zeit falsche Vermutungen hegt über die wahre Identität des Magisters. Auch in anderen Figuren täuscht man sich, und man ist immer wieder überrascht, dass die Handlung ganz anders weitergeht als man es gedacht hätte.

 

 

Zitate

 

“Charlotte nickte. ‘Ja, ich bin eine der Nephilim, der Schattenjäger. Wir sind … eine Gruppe von Leuten … eine Gruppe von Leuten mit besonderen Fähigkeiten, wenn Sie so wollen. Wir sind stärker und schneller als die meisten Menschen. Wir sind in der Lage, uns unsichtbar zu machen, mithilfe einer besonderen Form der Magie namens Zauberglanz. Und wir wurden speziell dafür ausgebildet, Dämonen zu töten.’” – Seite 60

 

“’Ein Schattenweltler ist ein Lebewesen – eine Person, die teilweise übernatürlicher Herkunft ist. Vampire, Werwölfe, Feenwesen, Hexenmeister – das alles sind Schattenweltler.’” – Seite 61

 

“Henry zog eine verlegene Miene. ‘Du bist genauso Furcht einflößend wie wundervoll, meine Liebe.’ ‘Danke, Henry.’” – Seite 157

 

 

Autorin

 

Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in Los Angeles und New York für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in Brooklyn, New York. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

 

 

Fazit

 

Eine wirklich spannende Handlung, die mich gepackt hat beim Lesen. Einziges Manko: die vielen Parallelen zu der anderen Buchreihe der Autorin.

 

{ 4/5 Punkte }

 

Falls ihr wissen möchtet, wie ich die einzelnen bisher erschienen Bücher der “Chroniken der Unterwelt” fand, dann klickt euch doch hier durch: Band 1 | Band 2 | Band 3 | Band 4 | Band 5