416 Follower
27 Ich folge
fraencisdaencis

Fraencis Daencis

Keksmaschine und Milchbartträgerin. Leseratte und Fotografieliebhaberin.

Ein modernes, zauberhaftes Märchen

Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig - Jando

Als Anka bei Twitter fragte, welches Buch denn unsere Bettlektüre sei, da wusste ich ehrlich gesagt noch nicht genau, welches meine sein würde. Da ich zwei ausstehende Rezensionsexemplare hatte, war schnell klar, dass eines von beiden mein neues Buch wird. Da ich schon müde war und nicht mehr so viel lesen wollte, habe ich mich kurzerhand für das dünnere Buch entschieden. Was ich davon halte lest ihr im Folgenden.

 

 

 
Klappentext 

 

“Wenn wir anfangen, auf unser Herz zu hören, werden wir Dinge im Leben erkennen, die uns unvorstellbar erschienen.

 

Mats glaubt nicht mehr an seine Träume – zu sehr ist er daran gewöhnt, in der Arbeitswelt zu funktionieren. Auch seine Frau Kiki erreicht ihn nicht mehr. Bis es zu einem Ereignis kommt, das Mats zwingt, innezuhalten. Ein kleiner Junge hilft ihm dabei, die Welt mit anderen Augen zu sehen und sein Leben neu zu gestalten. Dass man heute noch an Wunder glauben kann, davon erzählt Jandos modernes Märchen “Sternenreiter”, eine poetische Erzählung für Jugendliche und Erwachsene. Ein Buch über Freundschaft, Menschlichkeit und die Verwirklichung von Träumen.”

 

 

Erwartungshaltung

 

Ich hatte mich auf ein schönes, modernes Märchen gefreut, dass es schafft, mich zu bezaubern.

 

 

Cover

 

Auf dem Cover ist ein kleiner Junge zu sehen, der im Meer steht. Dieses Motiv gibt sehr gut den Inhalt des Buches wieder, ohne auch nur ein bisschen zu verraten.

 

 

Inhalt

 

Mats arbeitet jeden Tag schwer und hat dadurch nur noch wenig Zeit für seine Frau Kiki und seine Söhne Ben und Björn. Eines Tages jedoch wird er von einem Auto angefahren, da er in Gedanken bei seiner Arbeit ist, während er über die Straße geht. Er erwacht aus seinem Koma und erfährt, dass er in einem Krankenhaus am Meer ist. Dort trifft er auf einen wundersamen kleinen Jungen, der ihm die Augen öffnet.

 

 

Schreibstil

 

Jando benutzt für die Beschreibungen in seinem Märchen viele Wortbilder, wodurch die Geschichte lebendiger wirkt.

 

 

Notizen

 

Wenn man dieses Büchlein liest, denkt man plötzlich viel über sein eigenes Leben und Verhalten nach und lernt noch viel dazu. Viel mehr möchte ich dazu auch nicht sagen, denn dieses Märchen sollte man einfach selbst gelesen haben!

 

 

Zitate

 

Es fiel mir außerordentlich schwer, ein geeignetes Zitat zu finden, da das ganze Buch zitierenswert ist! Lauter Lebensweisheiten, die ich gerne mit euch teilen würde. Da das nicht geht, hier ein Zitat, welches nicht im Buch hervorgehoben ist, mir aber dennoch sehr gefiel.

 

“”Es gibt keinen Stillstand. Alles erneuert sich. Ich träume davon, wie schön es wäre, wenn die Menschen wissen würden, dass vieles im Leben erreicht werden könnte, wenn sie den Blick nach vorne richteten und nicht zurück.” – Seite 93

 

 

Autor

 

Unter dem Künstlernamen “Jando” gelang es dem Autor Jens Koch mit seinem ersten Buch “Windträume … eine wundersame Reise zu sich selbst”, das er zunächst im Eigenverlag veröffentlichte, ein beachtlicher Debüterfolg. Nach einem längeren Aufenthalt in seiner zweiten Heimat Köln, lebt Jando heute in der Nähe der Nordsee. Er engagiert sich ehrenamtlich für die Kinderhilfsorganisation “Ein Herz für Kinder” und unterstützt die Robben-Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA. via

 

 

Fazit

 

Ein modernes Märchen, auf das diese Bezeichnung perfekt passt und dass mich von Beginn an fesselte.

{ 5,0 Punkte }

 

Herzlichen Dank an den KoRos Nord Verlag für dieses Rezensionsexemplar!